chaospc.de verwendet keine Cookies - den obligatorischen Hinweis suchst Du deshalb hier vergeblich   OK?


 

Rote Karte 26.08.2016
 

 

Die fünfte rote Karte der Woche geht an

Sigmar Gabriel, SPD


unser Bundeswirtschaftsminister, Vizekanzler und Parteivorsitzender der SPD (der auch gerne mal den Stinkefinger zeigt), ist auf die glorreiche Idee gekommen, dass man den Benzinpreis festschreiben kann.

Und das geht so: Der Preis wird festgesetzt, sagen wir mal auf 2,00 Euro / Liter E 95.

Dabei wäre es nach Gabriels Vorstellung egal was der Sprit tatsächlich kostet...

Machen wir's genau:
Nehmen wir mal an, der Liter kostet eigentlich 1,25. Dann würde der Preis aufgerundet auf 2,00 Euro
Würde der Sprit eigentlich 1,50 kosten, würde der Preis ebenfalls auf 2,00 Euro angehoben.

Das bedeutet im Klartext, dass der Staat allein von günstigen Spritpreisen profitieren würde.

Man bräuchte nicht mehr nach günstigen Tankstellen zu suchen, der Wettbewerb zwischen den Tankstellen wäre ein für allemal Geschichte.

Unter dem Strich wäre Gabriels Idee, wenn diese umgesetzt wird - und dass traue ich der GroKo ohne weiteres zu - ein weiterer tiefer Griff in unsere Portemonnaies.

Für diese Idee, die absolut nichts soziales hat und keinen Unterschied zwischen hohen und niedrigen Einkommen macht, die besonders die bestraft, die auf ihr Auto angewiesen sind, kann es nur eine Antwort geben.
Und die lautet

R O T

für unverschämte Maßlosigkeit, Herr Gabriel
 
 
Hier geht es zum Archiv der bereits früher vergebenen roten Karten
 

What's new?
 

19.09.2016


11.09.2016
Zum Jahrestag des angeblichen Attentates auf das WTC bekommen wir nun endlich präsentiert, was die Intelligenteren von uns seit Jahren wissen - alles war nur eine Riesenlüge!
"Der 11. September war eine kontrollierte Sprengung"

Und eine weitere, lange gehegte Vermutung, wird uns nun offiziell bestätigt:
Viele der angeblichen Flüchtlinge kommen nicht wegen einem Krieg in ihrer Heimat hierher - sondern weil sie hier vieles von dem bekommen, was sie sich wünschen und nichts dafür tun müssen.
Ihnen werden sogar Frauen, Häuser und Autos versprochen!
Wieder einmal sehen wir, dass diese Lügen kurze Beine haben. Doch die "Flüchtlinge" bleiben trotzdem hier (wir schaffen das...)!
Der Gipfel aber ist, dass auch noch viele "Flüchtlinge" auf unsere Kosten in eben die Länder reisen, aus denen sie angeblich vor einem Krieg geflohen sind!


Siehe dazu auch weiter unten Wahlen 2016 / 2017

Für jeden Deutschen der schon einmal Hartz IV beantragt hat, ist das ein Faustschlag ins Gesicht.
Darum auch folgendes Gedicht:

Ich bin ein Nazi

ich habe nichts gegen Schwarze,
ich habe nichts gegen Asiaten,
ich habe nichts gegen andere Menschen, nur weil sie anders aussehen,
ich habe nichts gegen andere Menschen, nur weil sie auf ihre Weise ihren Gott verehren,
ich habe nichts gegen andere Menschen, nur weil sie eine andere Sprache sprechen
ich habe nichts gegen andere Menschen, nur weil sie aus einem anderen Land stammen.

Ich bin ein Nazi.

Weil ich in Deutschland geboren bin,
weil ich meine Muttersprache spreche,
weil ich sage, dass hier auch Menschen leben, die unsere Kultur ablehnen,
weil ich sage, dass hier auch Menschen leben, die unsere Gesetze ignorieren,
weil ich sage, dass hier auch Menschen leben, die uns auslachen und gleichzeitig alles ausnutzen, was ihnen hier gefällt,
weil ich sage, was in diesem Land alles nicht stimmt.

Ich bin ein Nazi.

Weil ich sage, schluss damit.
Weil ich sage, schluss mit dem Betrug an unserem Sozialsystem,
weil ich sage, schluss mit der Gewalt gegen unsere Polizei,
weil ich sage, schluss mit der Herabsetzung von Frauen,
weil ich sage, schluss mit der sexuellen Gewalt gegen Frauen,
weil ich sage, schluss mit offenen Grenzen für Betrüger, Kriminelle und Terroristen.

Ich bin ein Nazi.

Weil ich sage, dass viele Fremde denen schaden, die hier ein Teil unserer Gesellschaft sein wollen,
weil ich sage, dass wir uns nicht länger von denen auslachen lassen dürfen, denen wir in unserem Land Schutz gewähren,
weil ich sage, dass unsere Justiz zu viele Augen zudrückt,
weil ich sage, dass hier in unserem Land mit zweierlei Maß gemessen wird,
weil ich sage, dass wir als Deutsche im eigenen Land, Menschen zweiter Klasse sind,
weil ich sage, dass wir endlich alle sagen sollten "genug ist genug".

Ich bin ein Nazi.

Ich bin ein Nazi - nur weil DU die Wahrheit nicht hören und nicht sehen willst.
Ich bin ein Nazi - nur weil DU Scheuklappen trägst.
Ich bin ein Nazi - nur weil DU die Welt durch eine rosarote Brille siehst.
Ich bin ein Nazi - nur weil DU die Welt nur so siehst, wie DU sie sehen willst.
Ich bin ein Nazi - nur weil DU kein Rückgrat hast.
Ich bin ein Nazi - nur weil DU immer nur an Deinen Maßen misst, bis Du selbst am End' der Dumme bist!

Ich bin ein Nazi.

Gut, dann bin ich halt ein Nazi.
Doch dann bist auch DU ein Nazi.
Denn DU lässt anderer Leute Meinung nicht gelten.
UNS trennen offensichtlich Welten.


28.08.2016
Das Ende der Meinungsfreiheit im Internet - die Stasi kommt zurück!
netzpolitik.org: Am Dienstag haben der deutsche Innenminister Thomas de Maizière und sein französischer Kollege Bernard Cazeneuve unter dem Titel „Ein Beitrag zur Erhöhung der inneren Sicherheit in Europa“ eine gemeinsame Erklärung herausgegeben. Darin wurde eine ganze Salve an Forderungen und Plänen abgefeuert. Wie auch bereits zuvor von de Maizière gefordert, sollen Telemediendienste rechtlich in Telekommunikationsdienst umgewandelt werden; mit der Folge, dass Messenger wie Whatsapp oder soziale Medien der Vorratsdatenspeicherung unterliegen würden.

26.08.2016

Es stehen wieder einmal Wahlen bevor.
Sowohl zum Berliner Abgeordnetenhaus (hier sind die Wahlbenachrichtigungen bereits zugestellt worden) als auch im kommenden Jahr zum Deutschen Bundestag.
Weitere kommunale Wahltermine findest Du hier: Die nächsten Wahlen in Deutschland

Ob wir nun tatsächlich die Wahl haben und sie auch nutzen, oder wie immer wieder nur zwischen Regen oder Traufe wählen, weil uns gerade nichts dümmeres einfällt, liegt bei jedem selbst.

Doch in Anbetracht dessen, was uns unsere Regierung in der letzten (laufenden) Legislaturperiode alles übergeholfen hat, sollten wir ALLE DIESES MAL zwei Dinge auf jeden Fall tun:

1. Wählen gehen - der Weg zu den Wahllokalen ist im Regelfall nicht weit
2. VORHER überlegen wer es verdient gewählt zu werden

Denn hinterher meckern ist einfach, bringt aber gar nichts weil es dann zu spät ist.
Also einmal im Leben etwas richtig machen, Rübe nicht als Hutständer benutzen und den kleinen Popo einmal bis ins Wahllokal bewegen.
Denn bei den Wahlen geht es nicht um "Einzelschicksale auf die keine Rücksicht genommen werden kann. Es geht um die Zukunft unseres Landes, unserer Heimat. Und ich finde, damit steht eine ganze Menge auf dem Spiel. Und die Chance mit seiner Wählerstimme Einfluss zu nehmen, sollte man nicht vertun.

Wer sich noch etwas inspirieren lassen möchte, ist herzlich willkommen auf meiner Sammlung von Wahlplakaten aus Berlin - die ich natürlich nicht unkommentiert lassen konnte ;-)

27.07.2016
Die Fotogalerie "Himmel und Wolken" macht jetzt einen Ausflug in die Aufklärung der Bevölkerung.
Wie schon am 10.07.2016 beschrieben, machen sich immer mehr Menschen Sorgen um die sehr wahrscheinlich gezielt von Flugzeugen ausgebrachten Schadstoffe Aluminium, Barium und Strontium. Doch auch wenn Bürger Fragen zum Thema stellen, gibt es keine Antworten - nicht einmal für den Landtagsabgeordneten Martin Bäumer, CDU Niedersachsen.

Diese Chemtrails werden mit dem Begriff "Geo-Engineering" schön geredet.
Unter dem Vorwand der künstlichen Klima-Abkühlung durch Chemtrails, werden oben genannte Gifte in der Luft freigesetzt.

Untersuchungen die mögliche Gesundheitsgefährdungen aufdecken würden, werden mit dem Argument zu hoher Kosten verweigert:
Die Bevölkerung hat also keine Recht auf Mitbestimmung wenn es um sinnvolle Investitionen von Steuergeldern geht. Steuergelder, die die Bevölkerung bezahlt, der die Untersuchungen verweigert werden.
Die Frage nach dem "warum" darf nicht länger einfach beiseite gefegt werden.

25.07.2016
Was habe ich in den letzten Tagen geschrieben?
Bin ich nun ein Schwarzseher, oder schreibe ich nur, was immer mehr Deutsche denken?
Gestern Abend gab es in Ansbach (wieder in Bayern) den nächsten Anschlag.
Wieder war es ein Flüchtling / Asylbewerber wie schon in Würzburg und erst gestern in Reutlingen.
Nur dieses Mal kam der Täter aus Syrien und nicht aus Afghanistan.

Keiner dieser Anschläge konnte mit den neuen Maßnahmen der Bundesregierung zur Terrorprävention verhindert werden! Obwohl der Täter aus Reutlingen der Polizei durchaus schon bekannt war.

DAS sollte uns allen sehr zu denken geben. Insbesondere deshalb, weil der Attentäter von Ansbach in einer Asylunterkunft auch Bombenmaterial (Schrapnell) lagerte und zumindest zum Teil, von dort aus auch sein Drohvideo managte. Er verfügte über weit mehr Bargeld als es bei echten Flüchtlingen (also solchen die hier wirklich nur Schutz suchen) der Fall ist. Zum sparen reicht es im Regelfall ganz sicher nicht. Woher kam also das Geld? Immerhin umgeht man so das Risiko durch Kartenzahlungen aufzufallen.

Meine Frage ist jetzt ganz direkt: Was beabsichtigt unsere Regierung zu tun, um uns vor weiteren Attentaten von Terroristen zu schützen, die ins Land gekommen sind indem sie sich als Flüchtlinge ausgegeben hatten?

Vorschlag No. 1 - ALLE Mitarbeiter in den Asylunterkünften sollten umgehend gegen Deutsche Sicherheitskräfte ausgetauscht werden, um zu verhindern, dass Minderheiten Repressalien erdulden und mögliche Mitwisser unter den bisherigen "Aufpassern" aus den Reihen der Flüchtlinge, keine Chance haben die Aufdeckung geplanter Attentate zu verhindern.

Vorschlag No. 2 - Regelmäßige Kontrollen aller bekannten Verdächtigen auf den Besitz von gefährlichen Gegenständen. Kontrollen dürfen, um effektiv zu sein, NICHT vorher angekündigt werden.
Wie von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer schon öffentlich gefordert: Es muss eine erneute Überprüfung aller aufgenommenen Flüchtlinge geben. Personen die dann nicht auffindbar sind, müssen sofort auf die Fahndungslisten. Wer abtaucht, hat normalerweise einen guten Grund dafür, dass er damit auch auf die finanzielle Unterstützung durch unser soziales Netz verzichtet (einfach mal drüber nachdenken).
Dazu gehören auch Rückmeldungen durch Flüchtlingsunterkünfte über verschwundene oder auffällige Personen.

Vorschlag No. 3 - Wer als Flüchtling oder Asylbewerber ohne Meldepapiere angetroffen wird, also keinen dem Melderecht entsprechenden Wohnsitz hat, der sollte sofort festgesetzt werden um ein Untertauchen zu verhindern. Kontakte in Mobiltelefonen müssen i. d. F. ebenfalls überprüft werden.

Vorschlag No. 4 - Sofortiges massives Vorgehen gegen jede Form von religiösem Extremismus sowie Ausweitung und Intensivierung der bisherigen Überwachung von Personen die bereits einschlägig aufgefallen sind.

Vorschlag No. 5 - Personen deren Asylanträge abgelehnt wurden dürfen nicht länger geduldet hier im Land bleiben. WO ist da der Sinn? Damit sie abtauchen oder Anschläge verüben können?
Der "psychisch labile" Attentäter von Ansbach war "trotz" seiner "desolaten Gemütslage" sehr gut in der Lage, sich über den Bau von Bomben zu informieren und das erworbene Wissen in der Praxis zu nutzen und einschlägige Kontakte zu pflegen.


Darüber hinaus muss endlich gegen alle Zuwanderer vorgegangen werden, die sich vehement gegen eine Integration wehren - das heißt nicht, dass sie ihre Religion nicht ausüben dürfen!

Wer nicht hier geboren wurde aber die Deutsche Staatsbürgerschaft bekommen hat, muss im Falle nachgewiesener schwerer Straftaten umgehend ausgebürgert und abgeschoben werden.

Denn auch wenn es keine Anschläge mit Toten gibt, noch mehr Vorfälle wie den in einem Freibad in NRW, darf es nicht geben, wenn unsere Regierung eine Hexenjagd vermeiden will, der dann auch Unschuldige und Integrationswillige zum Opfer fallen könnten.


Die Alternative wäre, dass wir alle damit leben, dass hier in unserem Land permanent mit Terror gerechnet werden muss. Eine mögliche Folge könnte sein, dass hier in unserem Land Zustände einkehren, die dazu führen das wir selbst irgendwann in einem anderen Land Asyl suchen um unser Leben zu schützen. DAS kann unmöglich eine Option sein.

Wer bereit ist das hinzunehmen, ist meiner Meinung nach auch damit einverstanden, dass nach der nächsten Bundestagswahl eine rechtsradikale Partei die Macht übernimmt. Und ich denke, dass die Mehrheit der Deutschen das (noch) nicht will. Doch das könnte sich ganz schnell ändern, wenn es noch mehr Anschläge gibt, die von Terroristen verübt werden, die unter dem Deckmäntelchen der Asylsuche hierher gekommen sind.
Ich jedenfalls würde mir einen Staatsmann von der Größe eines Willy Brandt als Bundeskanzler wünschen. Einen Demokraten mit Weitblick und Realitätssinn.

Sage mir bitte einer, ich würde hier Zusammenhänge konstruieren oder gar hetzen.
Ich bleibe bei den Fakten, ich schildere sie lediglich und sage meine Meinung.
Das Recht dazu habe ich (noch) laut unserem Grundgesetz (das ja bei Bedarf auch geändert werden kann - bisher über 150 mal geschehen - und damit auch nur Text auf geduldigem Papier ist - nicht mehr und nicht weniger).
Ja eigentlich wundert es mich direkt, dass die freie Meinungsäußerung nicht schon aus dem GG gestrichen wurde. Aber wer weiß...

Herr Kubicki von der FDP redet endlich mal Tacheles, was die Praxis der Integration betrifft. Nur leider ist er einer von zu wenigen Politikern, die sich dazu aufraffen können.

Ja sogar Sarah Wagenknecht, Fraktionsvorsitzende "die Linke" hat die Zeichen der Zeit verstanden und nimmt Stellung zu den Attentaten und Ausschreitungen der letzten 14 Tage, nachdem sie sich bereits nach der Silvesternacht von Köln innerhalb ihrer Partei Kontra eingefangen hatte. Auch sie sagt: "Der Staat müsse dafür sorgen, dass sich die Menschen in Deutschland wieder sicher fühlen könnten." Wo sie recht hat, hat sie recht.

An dieser Stelle verweise ich einmal mehr auf den Amtseid den auch Frau Merkel als Bundeskanzlerin geschworen hat.
Ich meine, dass Frau Merkel an dem Punkt "...Schaden von ihm wenden..." nicht etwa permanent jämmerlich versagt, sondern schlicht und ergreifend eidbrüchig ist!

Einzig der erforderliche aber fehlende Kandidat verhindert meiner Meinung nach ein Misstrauensvotum gegen die Kanzlerin. Ich denke mit Sigmar Gabriel würde die SPD diesen Vorstoß bestimmt nicht wagen ;-)

Und weil es auch hierher gehört, stelle ich ein weiteres Mal fest, dass alle gesetzlich geregelten neuen Befugnisse von Sicherheitsbehörden und Geheimdiensten in Deutschland wie z.B. die Vorratsdatenspeicherung, nicht das Geringste dazu beitragen konnten, um z.B. die lange vorbereitete Tat in München zu verhindern.

Mit all diesen Maßnahmen wird nur dem braven Volk auf's Maul geschaut. Eine Illusion entsteht, in der sich viele in einer trügerischen Sicherheit wähnen. Bis es knallt.

Ein Umdenken bezüglich der Überwachung der Bevölkerung und eine Ausrichtung zu deren effizientem Schutz ist meiner Meinung nach überfällig.
Statt dessen bekommen wir demnächst alle Chips für unsere Autos und Nummernschilder.
Mit denen lassen sich nicht nur Geschwindigkeitsübertretungen nachweisen.
Stehen erst genügend Empfänger für die Transponder, kann praktisch jeder gefahrene Kilometer gespeichert und ausgewertet werden. Das Auto wird dann ebenso leicht zu orten sein, wie ein Handy.

Wer wird die Ausrüstung mit den Chips bezahlen?
Was tragen die Chips zum Schutz der Bevölkerung vor Terroranschlägen bei?
Wer zieht einen Nutzen daraus, abgesehen von der Verkehrsüberwachung???

16.07.2016
Der Terror - eine alltägliche Bedrohung, Nizza 2016
Man muss sich darüber klar werden, dass es hier um einen Krieg geht, der nicht mit Panzern oder Flugzeugen ausgetragen wird - der Feind ist unsichtbar.
Jederzeit kann es irgendwo in Europa neue Terroranschläge geben. Und es wird sie geben.
Und der oder die Attentäter, werden bis kurz vor der Tat in der Masse nicht auffallen.

Währenddessen sind ständig Regierungsvertreter darum bemüht, Tatsachen vor ihren Bürgern -also vor uns allen - zu verheimlichen, so wie derzeit in Frankreich.

Das neue Sexualstrafrecht - beinahe wirkungslos vor Gericht
Die ersten Gerichtsurteile zur Silvesternacht von Köln sind gesprochen. Doch die Strafen erscheinen nicht nur den Opfern lächerlich gering. Auch die Abschreckung bleibt hier auf der Strecke.
Wir dürfen auf weitere Meldungen in den Medien gespannt sein. Ich bin sicher, es wird Wiederholungen geben. Wir haben den Höhepunkt dessen was wir hinnehmen, offenbar noch nicht erreicht. 

Scheiß Radfahrer 3.0
Dem jüngsten Vorschlag des grünen Bundestagsabgeordneten Dieter Janecek, Radfahrer sollten doch auch bei Rot fahren dürfen, widersprachen sogar Lobbyisten.
Man könnte Rentnern auch erlauben bei Rot an der Ampel über die Straße zu gehen...
oder auf Autobahnen das Fahren unter Alkoholeinfluss zulassen.
Dann regelt die natürliche Auslese alle Probleme.

08.07.2016
DxBall - Fehler korrigiert!
Wir haben den Fehler bemerkt!

Leider hatten wir ein temporäres Archiv hoch geladen, das war aber gar nicht für den Upload gedacht sondern als Dummy. Sorry, sorry, sorry.
Jetzt ist aber das korrekte Archiv mit dem vollständigen Spiel online!

 
29.06.2016
Die Volksverschlüsselung kommt!
Telekom und Fraunhofer Institut stellen das Projekt zusammen auf die Beine.
Das Fraunhofer Institut hat die Software entwickelt, die Hardware dazu stellt die Telekom bereit.
Doch wie sieht die "Kosten-Nutzen-Rechnung" auf Ebene der neu gewonnenen Sicherheit aus?
Die Software ist kostenlos - wo gibt's denn noch was geschenkt?
 
25.06.2016
Die Regierungskoalition verzichtete bei einer Sitzung zur Entscheidung über das neue
"Anti-Terror-Paket" der Bundesregierung, auf die Anhörung unabhängiger Sachverständiger und überließ die "Beratung" den Chefs von Bundespolizei, Bundesamt für Verfassungsschutz und Bundeskriminalamt (BKA), deren Behörden durch das Gesetzespaket neue Befugnisse erhalten würden.
Im Ausschuss bezeichneten die beiden unabhängigen Experten das Anti-Terror-Paket hingegen als verfassungswidrig.
Während der Fußball-EM von der Öffentlichkeit so gut wie unbemerkt, wurde das "ATP" nun durchgedrückt.
Das ist ein weiterer Beweis dafür, das gelebte Demokratie in unserer politischen Landschaft bestenfalls eine lästige Begleiterscheinung ist. Erwünscht ist die Einbeziehung der Bevölkerung, die Anhörung derer Meinungen zu den Taten unserer Entscheider sicher nicht.
Die Stasi ist tot. Es lebe die Stasi.
 
04.06.2016
Der Ärger geht weiter
Sowohl Microsoft geht seinen Kunden auf die Nerven, indem man vehement darauf beharrt, dass Windows 10 nun endlich von allen Usern akzeptiert und installiert wird. Wer nicht will, bekommt's hintenrum übergeholfen!

Auch bei Mozilla macht man sich erneut Freunde. Nach dem Update für Thunderbird vom 03./04.06.2016 haben wieder viele User Probleme mit AddOns die nicht mehr funktionieren.
Betroffen ist erneut die Kalenderfunktion. Wieder einmal sind alle Einträge weg.

Wozu also soll man mit Mozilla-Produkten arbeiten, wenn die immer unzuverlässiger werden und wiederholt zu Datenverlusten führen???
 
31.05.2016
Die Energiewende hin zu regenerativen Energiequellen, ist nicht nach dem Wunsch der Betreiber konventioneller Kraftwerke und auch bei von Lobbyisten beeinflussten Regierungspolitikern unerwünscht.
Umweltschutz ist offenbar nicht rentabel genug und daher für die Politik uninteressant.
Mit Desinformation versucht man die Bevölkerung wieder von dem Wunsch nach sauberer Energie abzubringen, indem man diese künstlich mit hohen Kosten verbindet die gar nicht sein müssten und die der Verbraucher tragen soll.

Wir dürfen uns nicht länger für dumm verkaufen lassen. Auch im Interesse unserer Kinder und folgender Generationen. 
 

29.12.2015
Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister ist tot - R.I.P.Lemmy

Vier Tage nach seinem 70. Geburtstag ist die lebende Legende der Rockmusik gestorben.
Erst am 2. Weihnachtsfeiertag erfuhr er von seiner Krebserkrankung.
Am 27.11.2015 sollten Motörhead noch einmal in Berlin auftreten.

Das Konzert musste wegen Erkrankung des Gitarristen um zwei Wochen verschoben werden.
Schon 2014 fielen geplante Konzerte wegen Lemmys angeschlagener Gesundheit aus.

Danke für 40 Jahre Motörhead und noch mehr Jahre geile Rockmusik
* Deine weltweite Fangemeinde wird Dich nicht vergessen Lemmy *

BRDigung 2016
 

Der Sozialabbau in einem (unserem) Land, mit einem ehemals gut funktionierenden Sozialsystem, ist ja nun nichts neues mehr.

Was sich aber nun abspielt, ist schlicht und ergreifend der Anfang vom Ende.

Mit Menschlichkeit hat der Vorstoß einiger Krankenkassen nichts mehr zu tun.

Und offensichtlich scheint sich in der Politik niemand genötigt zu sehen, etwas gegen die neue "Sparsamkeit" zu unternehmen.

Es geht um das Sparprogramm einiger Krankenkassen, darunter auch die AOK, die nun bei Krebspatienten massive Einsparungen treffen wollen!

Dieses "Sparprogramm" führte bereits zu chaotischen Zuständen in den onkologischen Fachpraxen.

Denn die neuen Vorgaben schreiben bestimmte Apotheken vor, von denen die Medikamente zu beziehen sind.

Die Vorbereitungen sind schlecht - Chemotherapien, von denen das Überleben der Patienten abhängt, sind plötzlich nicht mehr lieferbar!

Ich sehe das so:
Die beteiligten Krankenkassen lassen gezielt Patienten durch diese Maßnahmen sterben und entlasten sich auf diesem Wege finanziell auf Kosten von Menschenleben!

Ich kann jeden nur bitten, die folgend verlinkten Artikel zu lesen!

Sparprogramm bringt Krebspatienten in Lebensgefahr

Chemotherapie: Sparprogramm bringt Krebspatienten in Lebensgefahr

 

 

 

 

 

 

 
           
           
           
           
           
           
           
       
     
 

- Nachrichten -

 
 

von Netzpolitik.org

15.06.2016
Grundrechte-Report 2016: Der wahre Verfassungsschutzbericht
Der Grundrechte-Report gehört seit Langem zur Pflichtlektüre für alle, denen eine freiheitliche Gesellschaft am Herzen liegt.
         
21.10.2015 (Gastbeitrag)
Polizeibehörden geben Daten zu Demonstrationsveranstaltern

und Besuchern an den Verfassungsschutz weiter     

 
     
 

von abgeordnetenwatch.de

20.06.2016
 
Unions-Politiker attackieren abgeordnetenwatch.de wegen Forderung nach Lobbytransparenz
Seit langem tritt abgeordnetenwatch.de für ein verpflichtendes Lobbyregister ein. Nun haben Abgeordnete von CDU/CSU deshalb in einer Bundestagsdebatte abgeordnetenwatch massiv angegriffen. abgeordntenwatch.de sei eine „anmaßende Einrichtung“, sagte der Unions-Politiker Hans-Peter Uhl.

Er hätte auch sagen können, dass es die Bevölkerung einen feuchten Kehricht angeht, was die von ihr gewählten Politiker hinter geschlossen Türen treiben, statt die Interessen der Bevölkerung zu vertreten und deren Wählerauftrag zu erledigen.

So sehr die Union inzwischen um die Lösung anstehender Probleme bemüht zu sein scheint, so wenig Vertrauen erweckt diese Mitteilung.

 
 

 
     
     
 


Schlimm ist nicht die Boulevardpresse.
Schlimm ist, dass so viele Menschen diesen Mist lesen.
Schlimmer ist, dass diese auch noch glauben was sie da lesen.
 

 
     
     
 

Es werden natürlich auch in Zukunft stets weitere Inhalte dazukommen.
Einiges ist in Planung - aber der Tag hat nun einmal nur 24 Stunden...
                                                                                                         
          
Also immer mal wieder 'nen Blick hier rein werfen. Alles klar soweit?

oder auch mal hier   oder hier hinein schauen

 
     
 

Grafiken* und Gestaltung by chaospc 2010 - 2016              
*ausgenommen sind die Grafiken in meinen Empfehlungen.


Zur Datennutzung durch Dritte:
Die hier veröffentlichten Texte, Fotos und Videos, sind geistiges Eigentum von chaospc.
Jede Nutzung durch Dritte, die über eine Verlinkung hinaus geht, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch den Seitenbetreiber.

*Nicht von chaospc stammende Fotos tragen eine Angabe der Quelle. Die Rechte an Filmen (Clips und Fotos in den Filmfehlern) liegen
selbstverständlich bei den jeweiligen Produktionsfirmen o. a. Rechteinhabern.

 
     
 

chaospc.de ist eine 100%ige Non-Profit-Seite!

Die hier mit Logos verlinkten Seiten empfehle ich aus persönlichen Gründen. Ich erhalte dafür weder Geld noch Zuwendungen in anderer Form.

Alle hier gemachten Aussagen, sind die Wiedergabe persönlicher Meinungen und Eindrücke entsprechend dem Grundrecht auf freie Meinungsäußerung.

 
     
 

Haftung für Links

Dieses Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe.
Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen.
Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.
Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft.
Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar.
Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Quelle: http://www.e-recht24.de/muster-disclaimer.htm

 
     
  Seitenempfehlungen  
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
   
     
  Die Reihenfolge in der ich die Empfehlungen aufführe, ist rein chronologisch und stellt keine Bewertung dieser dar!