Die Fotogalerie "Himmel und Wolken" macht jetzt einen Ausflug zur Aufklärung der Bevölkerung.

Wie
schon am 10.07.2016 beschrieben, machen sich immer mehr Menschen Sorgen um die - sehr wahrscheinlich gezielt - von Flugzeugen ausgebrachten Schadstoffe Aluminium, Barium und Strontium. (Ich formuliere das nur deshalb so vorsichtig, weil ich leider den Beweis (noch) nicht vorlegen kann - es wird ja von offizieller Seite fast jede Frage zum Thema unbeantwortet gelassen).

Wenn Bürger Fragen zu diesem Thema stellen, gibt es keine Antworten - nicht einmal für den Landtagsabgeordneten Martin Bäumer, CDU Niedersachsen.

Die Antwort des Niedersächsischen Landtags, ist meiner Meinung nach ein Eingeständnis. Denn da wird Bäumers Fragen nur ausgewichen. Dementiert werden die Chemtrails nicht.
Diese so genannten Chemtrails werden mit dem Begriff "Geo-Engineering" schön geredet.
Arrogant wurde Herrn Bäumer mitgeteilt (Ausschnitt aus dem Artikel der Welt online):

"Die Messung der Konzentrationen an Aluminium, Barium und Strontium sei jedoch "rechtlich nicht vorgeschrieben und unterbleibt daher auch nicht nur aus Kostengründen", schreibt das Ministerium.
Zudem legt es eine Kostenabschätzung für eine mögliche Messung vor, die mehr als 50.000 Euro beträgt
."

Unter dem Vorwand der künstlichen Klima-Abkühlung durch die Chemtrails, werden oben genannte Gifte in der Luft freigesetzt.

Die Kosten die hier als Grund für die Ablehnung von Untersuchungen angeführt werden, sind im Verhältnis zum Gesamtetat des Landes Niedersachsen offensichtlich Peanuts.
Alexander Saipa von der SPD (der als Sozialdemokrat den Begriff Demokratie wie es scheint nicht verstanden hat) macht sich nicht nur über Bäumer lustig, er verspottet auch die Wähler die sich mit Anfragen an Bäumer wenden, wenn er solche Sprüche vom Stapel lässt:
"Für mich als wissenschaftlich ausgebildeten Diplom-Chemiker ist es ein absoluter Fremdschämfaktor, diesen ahnungslosen Kollegen über esoterische Verschwörungstheorien reden zu hören"

"So jemand sollte nicht in der ernst zu nehmenden Politik Ämter bekleiden und schon gar nicht für umweltpolitische Themen sprechen" - Er hätte auch sagen können: "Was gehen diese Sachen das bescheuerte Volk an?"

Doch Herr Saipa ging noch weiter:

"Das Land Niedersachsen muss und wird kein zusätzliches Steuergeld der niedersächsischen Steuerzahler für unsinnige Expertisen ausgeben, nur weil ein CDU-Abgeordneter mit Aluhut seine Langeweile nicht im Griff hat", wettert er in Richtung Bäumer. Dieser solle sein Amt als umweltpolitischer Sprecher "wegen absoluter Ahnungslosigkeit" niederlegen"

Diese Art Reaktion auf Nachfragen zum Thema ist nicht neu. Schon im Dezember 2011 gab es einen Bericht (*Link unten) über die Verweigerungshaltung gegenüber Anfragen zur Messung der besagten Schadstoffe: Es gebe keinen Bedarf hieß es seinerzeit lapidar.
Wenn die Bevölkerung Aufklärung im Hinblick auf Gesundheitsgefährdungen wünscht, dann hat die Politik einen Auftrag.
Kommt sie derartigen Forderungen nicht nach und antwortet mit Ausreden, dann hat die Politik offenbar etwas zu verbergen.
Immerhin geht es hier um Schadstoffe, die radioaktiv sind oder aber im Verdacht stehen, zu Demenzerkrankungen zu führen.

Immer wieder behaupten Wissende, wie auch diejenigen die alles abstreiten was sie nicht in den Nachrichten von SAT 1 oder RTL gesehen haben, das Thema Chemtrails sei nichts weiter als eine Verschwörungstheorie.

Diesem Blödsinn muss man vehement entgegen treten. Chemtrails sind ein ernstzunehmendes Risiko, dass über unser aller Köpfe existiert - meine Meinung. Und auch ich fordere Aufklärung darüber.

Auf der vorletzten Seite habe ich ein wundervolles Beweisfoto, dass ich am Abend des 26.07.2016 selbst aufgenommen habe.
Da ich mich dort sehr gut auskenne, kann ich mit 100% Sicherheit sagen, dass es sich hier nicht um Kondensstreifen von Flugzeugen handelt (Die Häuser habe ich aus persönlichen Gründen verfremdet).

Um meine Aussage zu belegen, habe ich mit einer roten Linie die Richtung markiert, die Flugzeuge beim Landeanflug nach Berlin Tegel nehmen.
Die ganz blöden werden jetzt natürlich sofort wieder sagen: "Dann fliegen die ja in das Haus hinein..."
Für diese Schwachköpfe merke ich an, dass die Linie
a) nur eine Andeutung ist
und die Flugzeuge natürlich
b) der Linie folgend über dem Haus entlang fliegen.
Die Linie zeigt nur die Flugroute aus dem Blickwinkel, den man von der Straße aus hat.
Flugzeuge verschwinden also nur einen Moment aus dem Blick hinter dem Haus, bevor sie wieder zu sehen sind.
Und an dieser Stelle weiß ich aus regelmäßigen Beobachtungen nur zu gut, in welche Richtung Flugzeuge fliegen und woher sie kommen.

Ich will damit klarstellen, dass es hier eine Anflugroute gibt, die alle Flugzeuge beim Landeanflug nehmen, wenn sie aus dieser Richtung kommen.
Die auf dem Foto sichtbaren Linien sind also garantiert KEINE Kondensstreifen von Linienflugzeugen die hier verkehren.
Zudem sind es auf diesem Foto zu viele, die innerhalb kurzer Zeit entstanden sind, als dass sie von Verkehrsmaschinen stammen könnten - dann hätte es in der Luft krachen müssen. Wären es Kondensstreifen, wären sie also alle unterschiedlich stark, so viele auf einmal wären nicht so deutlich erkennbar.

Mein Foto zeigt einen wolkenlosen Abendhimmel, an dem sich mehrere dicht beieinander liegende Linien kreuzen. Deren Nähe zueinander und die Tatsache das sich die Linien noch nicht in unterschiedlichem Maß aufgelöst haben, widerspricht in Verbindung mit der gravierenden Abweichung von der dortigen Flugroute jedem logischen Erklärungsversuch, der auf Kondensstreifen hinausläuft.

Ein ganz bescheuertes Argument, mit dem jemand bei Wikipedia versucht hat Chemtrails als Verschwörungstheorie abzutun, findet man unter diesem Link: ht
tps://de.wikipedia.org/wiki/Chemtrail#/media/File:Contrails_near_Frankfurt_(Germany),_2012.jpg:
Dazu zitiere ich hier die Bildunterschrift:
"Himmel über Frankfurt am Main, Januar 2012: Solche Kondensstreifen werden von Vertretern dieser Verschwörungstheorie als „Chemtrails“ gedeutet."


Hallo? Jemand zu Hause??? Frankfurt ist der größte Flughafen Deutschlands. Natürlich sieht man auf dem Foto ganz normale Kondensstreifen. Ich wäre der Letzte der das bestreitet!

Deshalb sind aber noch lange nicht alle Streifen am Himmel eben solche normalen Kondensstreifen.
Der Zusammenhang ist extrem billig konstruiert und man muss schon ziemlich bescheuert sein, wenn man das ernsthaft als Argument ins Feld führt, bzw. solchen Konstrukten Glauben schenkt.

(Mal davon abgesehen, dass Wikipedia noch heute beharrlich daran festhält, dass die vier Katastrophen an 9/11 Terroranschläge waren. Obwohl es erdrückende Beweise dafür gibt, dass nicht ein einziges Flugzeug tatsächlich in die "Anschläge" verwickelt war.)

Ein weiteres Foto habe ich hier: http://chaospc.de/Fotogalerie/Himmel.und.Wolken_013.htm

Wer bei diesem Foto behauptet es handele sich um Kondensstreifen, der sollte mir zuerst erklären können, seit wann Linienflugzeuge direkt über den Alexanderplatz fliegen!
DORT habe ich noch nie ein Verkehrsflugzeug gesehen!
 
Als nächstes haben wir, abgesehen vom Bildrand unten rechts, keine Wolken am Himmel.
Hat schon mal jemand vier gleich breite Wolken am Himmel gesehen, die sich parallel zueinander erstrecken? Ich nicht!
Für alle die jetzt suchen: Der vierte Streifen erstreckt sich von der Satellitenschüssel unten rechts bis zu der echten Wolke in der Bildecke.
Die vier Streifen sind keine Wolken!
Fotos die Streifen wie auf meinen Aufnahmen zeigen, findet man im Internet immer häufiger.
Es sind immer die gleichen Muster, die so offensichtlich nicht zum Flugverkehr passen, weil sie nicht im Bereich von Flugrouten liegen und dabei immer gleiche Muster zeigen (parallele Linien, Kreuzungen und Raster).

Flugzeuge in Warteschleifen (bis Landebahnen frei sind) fliegen in Luftkorridoren die von der jeweiligen Luftraumüberwachung, also den Fluglotsen im jeweiligen Tower vorgegeben werden, in Kreisen.
Parallele Linien ohne Schleifen (wie beim Wenden eines Traktors auf einem Acker) oder sich mehrfach kreuzende Linien stammen ganz sicher nicht von normalen Linienflugzeugen

Bild 1   Bild 2   Bild 3 - diese Bilder sollten auch dem ärgsten Zweifler klar machen, dass da oben über uns etwas nicht stimmt.
Ganz besonders dann, wenn Politiker über Jahre hinweg jede Information an die Bevölkerung verweigern und sich bei Fragen herausreden.


Hier eine Sammlung von Links zu verschiedenen Seiten, die sich alle mit dem Thema Chemtrails beschäftigen:

Barium und Aluminium auch im schweizer Regenwasser
http://www.sauberer-himmel.de/2014/05/30/barium-und-aluminium-auch-im-schweizer-regenwasser/

Wie kommt Barium ins Regenwasser?
http://www.sauberer-himmel.de/wp-content/uploads/2012/02/Wie-kommt-Barium-in-das-Regenwasser.pdf

Aluminium im Regenwasser / Landwirt holt über 2 Tonnen Aluminium per Galvanik aus See
https://aufgewachter.wordpress.com/2015/03/14/aluminium-im-regenwasser-landwirt-holt-uber-2-tonnen-aluminium-per-galvanik-aus-see/

Tödliche Abgase / Flugzeuge vergiften ganze Städte / Schon seit 1990 bekannt!
https://aufgewachter.wordpress.com/2015/02/27/todliche-abgase-flugzeuge-vergiften-ganze-stadte-schon-seit-1990-bekannt/

* Skandal: Umweltbundesamt ''darf'' Aluminium, Barium und Strontium in der Luft nicht messen

http://www.extremnews.com/nachrichten/natur-und-umwelt/afd113b8dba4f84

Deutsche Regen- und Schneewasseranalysen nach Chemtrails
www.chemtrails-info.de/chemtrails/dt-regen-und-schneewasseranalysen.htm


Für einen Himmel ohne Chemie-Wolken
www.sauberer-himmel.de

Antwortschreiben des Bundes Umwelt Amtes auf eine Anfrage
http://www.sauberer-himmel.de/wp-content/uploads/2011/12/Antwort-Umweltbundesamt.jpg

US-Patent (Welsbach) auf Chemtrail
https://de.scribd.com/document/11353619/Official-US-Chemtrail-Patent-From-1990

Wie funktioniert das "Welsbach-Patent" ?
http://www.chemtrails.ch/dokumentationen/flyer/chemflyerdoc2.pdf

Und jetzt sage bitte noch mal einer, dass sei alles nur Einbildung! Jeder Zweifler sollte sich meine Fotos von Himmel und Wolken ansehen und selbst urteilen (nicht alle zeigen Chemtrails, mitunter habe ich auch einfach tolle Wolkenformationen oder Unwetterwolken aufgenommen)

Der letzte Link wird jedem den Unterschied erklären - davon das die Beschreibungen zutreffen, kann man sich in Berlin z.B. jeden Tag selbst überzeugen.