Hier haben wir eine kleine Sammlung alter Dokumente...

Hier vertreten sind Unterlagen aller Art, aber alles ist wenigstens 50 Jahre alt

 
 
 



 

 

 
 
 

Im November 1944, als Berlin schon zu großen Teilen in Schutt und Asche lag, rechnete die Bewag noch ganz bürokratisch ihre Stromkunden ab.

 
     
     
     
 









 

 






















 

 
     
 

Eine alte Arbeitslosen-Grundkarte aus Berlin, zuletzt benutzt wurde sie 1959

 
     
     
     
 

 
     
 

 
     
 

Der ganz alte Personalausweis der Bundesrepublik Deutschland, ausgestellt 1952.
Später wurden die Ausweise ab dem 30. Geburtstag für 10 Jahre ausgestellt.

 
     
     
     
 

 
 
     
 

Ein Stempel der Berliner "Strassenpost" von 1891, noch mit einem ganz alten Berliner Zustellbezirk (II W.)

 
     
     
     
 

 
 
     
 

Die Karte zu einer Nachmittagsvorstellung im "Alten Stadttheater" von 1912 hat alle überlebt, Schauspieler und Publikum

 
     
     
     
 

 
 
     
 

Der Umschlag eines Einschreiben aus dem Jahr 1926

 
     
     
     
 

 
 
     
 

Ein Posteinlieferungsschein, vermutlich von 1913 oder 1918

 
     
     
     
 

 
 
     
 

Diese Postanweisung für eine Bareinzahlung auf ein fremdes Konto (gibt's so was überhaupt noch?) dürfte noch aus der Kaiserzeit stammen.

 
     
     
     
 

 
 
     
 

Die "Reichskleiderkarten" aus dem 3. Reich sind ein...

 
     
     
     
 

 
 
     
 

schlagender Beweis dafür...

 
     
     
     
 

 
 
     
 

dass die Bürokratie in Deutschland...

 
     
     
     
 

 
 
     
 

sehr weit zurück reichende Wurzeln hat ... bis auf Punkt und Komma wird alles geregelt